private Krankenversicherung Vergleich PKV Tarifvergleich

Rund zehn Millionen Bürger haben in Deutschland die Möglichkeit, sich alternativ zur gesetzlichen Krankenversicherung auch in einer privaten Krankenversicherung zu versichern.

Die private Krankenversicherung gilt bei vielen Menschen als deutlich leistungsstärker als die gesetzliche Krankenversicherung und bietet zahlreiche Vorteile. Grundsätzlich kann man sich stets für eine private Krankenversicherung entscheiden, wenn man entweder aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit das Wahlrecht hat, oder wenn man als Arbeitnehmer ein bestimmtes Einkommen erreicht hat, dass ebenfalls zu diesem Wahlrecht berechtigt. Inzwischen gibt es im Bereich der PKV einen relativ großen Wettbewerb, sodass sich hier auf jeden Fall ein Vergleich lohnen wird.

Dieser Vergleich sollte aber nicht nur auf dem Vergleich der Beiträge basieren, sondern auch die Leistungen sollten mit einbezogen werden, denn diese sind je nach Anbieter und Tarif mitunter äußerst unterschiedlich. Das liegt vor allen Dingen daran, dass es bei den privaten Krankenversicherung keine Vorschriften bezüglich der Leistungen gibt, wie es bei der gesetzlichen Krankenversicherung der Fall ist.

Im Prinzip kann sich also bei der PKV jeder Versicherte entscheiden, welche Leistungen er nutzen möchte und demnach auch die Höhe des Beitrages in großem Maße mitbestimmten. Bei der PKV gilt ganz klar: mehr Leistungen erhöhen den Beitrag, weniger Leistungen sind natürlich kostengünstiger zu bekommen. Ob man sich für die PKV oder die GKV entscheidet, hängt aber nicht nur von den Leistungen ab, sondern natürlich auch von der Höhe des Beitrages. Besonders für Familien mit Kindern ist die GKV deutlich günstiger als die private Krankenversicherung, denn hier besteht die Möglichkeit, dass sich Kinder und Ehepartner mit geringem Einkommen kostenlos im Rahmen der Familienversicherung mit versichern lassen können.

Im Rahmen der privaten Krankenversicherung wird dieses kostenlose Mitversicherungsrecht zum Beispiel nicht angeboten, weshalb der Beitrag in der Gesamtsumme dann auch deutlich höher sein kann, als wenn man sich als Familie freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichern lassen würde.


Private Krankenversicherungen Tarifvergleich