Mit vergleich-ratgeber.de die besten Anbieter finden!


Im gesamten Finanz- und Versicherungsbereich ist der Vergleich der vorhandenen Angebote für die Kunden sehr wichtig und im Prinzip sogar unverzichtbar geworden. Ein Anbietervergleich ermöglicht es dem Verbraucher nicht nur, die besten Angebote zu finden und dadurch Kosten zu sparen bzw. Erträge zu optimieren, sondern der Vergleich spart eine Menge Zeit ein und man lernt nicht selten Anbieter kennen, die an zuvor gar nicht auf der Rechnung hatte. Einen Finanzvergleich kann man heute im Grunde zu jedem Produkt aus dem Banken- und Versicherungsvergleich durchführen, zum Beispiel als Tagesgeld-, Kredit- oder Kreditkarten-Vergleich. Bei den verschiedenen Vergleichen sollte dabei auf diverse Aspekte geachtet werden.


alt Tagesgeld Vergleich

alt
Festgeld Vergleich

alt Girokonto Vergleich

alt Ratenkredit Vergleich

alt Baufinanzierung

alt Autofinanzierung

alt KFZ Versicherungen

alt Depot Vergleich

alt Kreditkarten Vergleich


Der Kredit in seinen verschiedenen Varianten als flexible Finanzierungsalternative

Ratenkredit
1,95 - 5,25 % effektiver Jahreszins
1,93 - 5,13 % Sollzins gebunden
Bank of Scotland
Repr. Beispiel: Effektiver Jahreszins: 4,15%, Sollzins gebunden p.a.: 4,08%, Bearbeitungsgebuehr: 0,00%, Nettodarlehensbetrag: 10.000 Euro, 36 Raten, Gesamtbetrag: 10.639,79 Euro, Darlehensgeber/-vermittler: Bank of Scotland, Karl-Liebknecht-Str. 5, 10178 Berlin

Im Finanzierungsbereich nutzen die meisten Kunden heute entweder ihren Dispositionskredit oder einen Ratenkredit, der von allen Banken angeboten wird. Durch die Kreditaufnahme kann man zum Beispiel den Kauf eines neuen Autos oder die nächste Urlaubsreise finanzieren. Die am häufigsten genutzten Konsumentenkredite zeichnen sich meistens unter anderem durch ihre große Flexibilität aus. So kann der Kreditnehmer zwischen vielen möglichen Kreditkaufzeiten wählen und die Darlehensrate somit relativ flexibel gestalten. Da allerdings nahezu jede Bank zumindest einen Ratenkredit im Angebot hat und sich die Zinssätze von Bank zu Bank erheblich unterscheiden können, sollte man niemals einen Kreditvertrag abschließen, ohne zuvor einen Kreditvergleich gemacht zu haben.

Bei der Baufinanzierung sind Vergleiche besonders wichtig

Testsiegel Dr. Klein Baufinanzierung
0,79 % Effektiver Jahreszins*
0,76 % Sollzins gebunden
Dr. Klein
Repr. Bsp: Effektiver Jahreszins: 0,79%, Sollzins gebunden p.a.: 0,76%, Bearbeitungsgeb&uuml

Die Baufinanzierung ist im Vergleich zu anderen Finanzierungsarten sehr umfangreich und natürlich für den Kreditnehmer auch relativ teuer, weil eben große Summen finanziert werden müssen. Zwar sind die Hypothekenzinsen im Vergleich zu den Dispo- oder Ratenkreditzinsen auf einem sehr niedrigen Niveau, jedoch müssen die Zinsen natürlich über Jahrzehnte und für hohe Kreditsummen gezahlt werden. Aus dem Grunde kann man schon viel Zinskosten sparen, wenn man ein günstiges Angebot findet, selbst wenn der Zinssatz vielleicht nur um 0,50 Prozent niedriger als bei den Konkurrenzangeboten ist. Demzufolge ist es sehr empfehlenswert, die Angebote im Bereich der Immobilienkredite zu vergleichen.

Kostenloses Girokonto finden

Testsiegel DKB DKB-Cash
0,00 € Kosten p.a.
DKB

Beim Girokonto-Vergleich ist es sehr wichtig, dass man auf verschiedene Aspekte achtet, denn es gibt bei den Vergleichen deutliche Qualitätsunterschiede. Sinnvoll ist ein solcher Vergleich immer, denn es gibt alleine in Deutschland mehr als 50 Banken, die ein Girokonto, teilweise auch noch in verschiedenen Modellen, den Kunden anbieten können. Wenn man diese Angebote einzeln „unter die Lupe nehmen“ würde, dann würde das sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Ein Girokonto-Vergleich mittels eines Vergleichsrechner ist wesentlich schneller und einfach zu „bedienen“. Mögliche Angaben, welche das Vergleichsergebnis beim Girokonto vergleichen möglichst individuell gestalten, sind zum Beispiel Zahlungseingang pro Monat oder das Guthaben, welches sich durchschnittlich auf dem Girokonto befinden wird. Diese beiden Angaben sind deshalb wichtig, weil viele Banken ein kostenfreies Girokonto anbieten, wenn Mindestgehaltseingang oder Mindestguthaben vorhanden sind.


Tagesgeld - die optimale Anlage zur kurzfristigen Geldanlage

Tagesgeld
1,15 % Rendite p.a.
Austrian Anadi Bank

Das Tagesgeld gehört in den Bereich der kurzfristigen verzinslichen Geldanlagen und kann sich hier durch zahlreiche Vorteile auszeichnen. Wer beispielsweise bei einer Bank in Deutschland ein Tagesgeldkonto eröffnet, kann bis zu einem Anlagevolumen von mindestens 50.000 Euro ganz sicher sein, dass er sein Geld auf jeden Fall zurück bekommt, selbst wenn die kontoführende Bank Insolvenz anmelden müsste. Durch die gesetzliche Einlagensicherung sind nämlich alle Einlagen der Kunden auch auf dem Tagesgeldkonto bis zu genannten Höhe (selbstverständlich pro Kunde) abgesichert. Neben der Sicherheit ist das Tagesgeld in erster Linie deshalb sehr beliebt, weil man ohne Kündigungsfristen einhalten zu müssen jederzeit sein auf dem Konto befindliches


Das Festgeld als Alternative zum Tagesgeld

Testsiegel ATLANTICO Europa Festgeld
1,65% Rendite p.a.
ATLANTICO Europa

Das Festgeld ist eine ebenso sichere Geldanlage wie das Tagesgeld und kommt daher für durchaus viele Anleger als alternative Anlageform infrage. Der Vorteil ist beim Festgeld der feste Zinssatz, der während der Anlagedauer nicht verändert wird. Nachteilig ist jedoch, dass das Kapital im Gegensatz zum Tagesgeld nicht jederzeit verfügbar ist. Die Angebote unterscheiden sich zwischen den Banken mitunter deutlich, vor allem die Festgeldzinsen betreffend. Aber auch im Hinblick auf Laufzeit und Mindestanlagesummen gibt es Unterschiede, weshalb ein Festgeldvergleich eine sinnvolle Hilfe ist, das beste Angebot zu finden.


Den optimalen Broker finden


Neben den verzinslichen Anlagen im Bereich Spareinlagen oder den Tages- und Festgeldkonten investieren heutzutage bereits sehr viele Anleger in die verschiedenen Arten von Wertpapieren, die man an der Börse oder direkt über den Emittenten bekommen kann. Damit man die Wertpapiere auch verwahren und verwalten lassen kann, benötigt man zunächst ein Wertpapierdepot. Dieses kann man inzwischen nicht nur bei den Banken in deren Geschäftsstelle eröffnen, sondern auch im Internet über die Homepage der Bank, bei denDirektbanken oder den Online Brokern. Im Wertpapierdepot werden alle Wertpapiere als Bestand geführt, die der Anleger erworben hat. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um Aktien, Anleihen oder Fonds handelt, denn vom Grundsatz her können alle Arten von Wertpapieren auf dem Depotkonto, wie das Wertpapierdepot auch oftmals genannt wird, verwahrt werden. Hinsichtlich der zu zahlenden Gebühren für das Wertpapierdepot ist es allerdings ähnlich wie bei den vielen verschiedenen Girokontomodellen, sprich die Gebühren sind von Anbieter zu Anbieter ganz unterschiedlich. Schon alleine aufgrund dieser Tatsache ist der Depot Vergleich eine sinnvolle Maßnahme, die man sorgfältig und mit Ruhe und etwas Zeit durchführen sollte. Ein Depotkonto Vergleich ist dazu gedacht herauszufinden, welche Bank oder welcher Online Broker die besten Konditionen im Bezug auf die Kosten der Depotführung anbietet.


Die Kreditkarte als beliebtes Zahlungsmittel

Barclaycard New Visa
0,00 € Gebühren p.a.
Barclaycard

Die Kreditkarte hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten Zahlungsmittel entwickelt, und zwar keineswegs nur im Urlaub. Dazu hat sicherlich auch die Prepaid Kreditkarte beigetragen, die es selbst Schülern oder Arbeitslosen ermöglicht, mit einer Kreditkarte zu zahlen. Ohnehin ist die Angebotsvielfalt im Kreditkartenbereich besonders groß, denn es gibt nicht nur verschiedene Grundversionen der Kreditkarte, wie zum Beispiel Prepaid-, Classic- oder Premium-Card, sondern im Bereich VISA- und MasterCard Kreditkarte kann quasi jede Bank bestimmen, mit welchen Leistungen und Konditionen sie ihre Kreditkarte ausstattet. Daher ist ein Kreditkartenvergleich heute unverzichtbar.

Kfz-Versicherung >> Besondere Einsparungsmöglichkieten durch Vergleich

Die Kfz-Versicherung verursacht einerseits für viele Verbraucher mit die höchsten Kosten einer einzelnen Versicherung, ist aber andererseits auch sehr wichtig. Zumindest die Kfz-Haftpflichtversicherung muss ohnehin jeder Halter eines im Straßenverkehr genutzten Fahrzeuges haben, aber auch Teil- und/oder Vollkaskoversicherung sind oftmals sehr sinnvoll. Ein Vergleich der Angebote ist bei der Kfz-Versicherung sehr wichtig, da hier zum Teil deutliche Preisunterschiede zwischen den Versicherern festzustellen sind. Daher ist es beim Vergleich selbst auch wichtig zu beachten, dass diverse Kfz-Versicherer unterschiedliche Rabatte und Preisnachlässe anbieten, falls bestimmte Bedingungen erfüllt werden können.

Webtipps:

Infos rund um Finanzen bei der Verbraucherzentrale

Beim Girokonto vergleichen ist es sehr wichtig, dass man auf verschiedene Aspekte achtet, denn es gibt bei den Vergleichen deutliche Qualitätsunterschiede. Sinnvoll ist ein solcher Vergleich immer, denn es gibt alleine in Deutschland mehr als 50 Banken, die ein Girokonto, teilweise auch noch in verschiedenen Modellen, den Kunden anbieten können. Wenn man diese Angebote einzeln „unter die Lupe nehmen“ würde, dann würde das sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Ein Girokontovergleich mittels eines Vergleichsrechner ist wesentlich schneller und einfach zu „bedienen“.

Wichtig ist bei der Durchführung eines solchen Vergleichs, dass die Daten der Anbieter aktuell sind und eine möglichst große Anzahl an Girokonto-Anbietern verglichen wird. Ideal ist ein Vergleichsrechner, bei welchem der Verbraucher zunächst einige individuelle Angaben machen kann, denn so wird auch das spätere Vergleichsergebnis sehr individuell. Denn was nützt es dem Kunden, wenn die Bank XY statistisch und durchschnittlich betrachtet die besten Konditionen beim Girokonto anbietet, wenn der Verbraucher einen bestimmten Schwerpunkt hat, zum Beispiel niedrige Sollzinsen, und die Bank dort nicht unter den besten Anbietern ist.

Mögliche Angaben, welche das Vergleichsergebnis beim Girokonto vergleichen möglichst individuell gestalten, sind zum Beispiel Zahlungseingang pro Monat oder das Guthaben, welches sich durchschnittlich auf dem Girokonto befinden wird. Diese beiden Angaben sind deshalb wichtig, weil viele Banken ein kostenfreies Girokonto anbieten, wenn Mindestgehaltseingang oder Mindestguthaben vorhanden sind. Auch ob eine Kreditkarte oder eine EC-Karte erwünscht ist, ist im Vergleich eine mögliche Angabe.

Wichtig ist natürlich beim Vergleich vor allem, dass das Ergebnis genaue und aktuelle Daten enthält. Als Mindestinformation sollte man neben der Angabe der entsprechenden Bank mit zugehörigem Link zu deren Webseite auch Informationen darüber enthalten, mit welchem Haben- und Sollzinssatz man rechnen muss, und darüber hinaus sollte auch dargestellt werden, ob Kontoführungsgebühren berechnet werden und wenn ja, in welcher Höhe. Auf Grundlage dieser einzelnen Vergleichsinformationen kann man letztendlich das für sich selbst beste Angebot auswählen.